Feeds:
Posts
Comments

Archive for February 8th, 2010

Heute schreibe ich mal wieder auf deutsch. Hauptsächlich deshalb, weil ich über Fussball schreibe und das kann ich am Besten auf deutsch. Was hat Fussball mit einem Projektmanagement-Blog zu tun, auf den ersten Blick nichts und vielleicht auch auf den zweiten nichts, aber irgendwie gibt es verdammt viel Parallelen. Nehmen wir doch mal den Trainer. Für mich muss ein guter Trainer ein guter Projektmanager sein und dabei spielt nicht die entscheidende Rolle, ob sein Führungsstil modern oder antiquiert ist, ob er früher Lehrer oder Fussballprofi war oder ob er im Trainingsanzug oder im feinen Zwirn an der Seitenlinie steht. Nein er muss integrieren, sprich alle Spieler (egal ob Stammspieler und egal welcher Nationalität oder mit welchem ethnischen Hintergrund) bei Laune halten, aktives Stakeholder Management mit Vorstand, Fans und Presse betreiben. Er muss ein realistisches Ziel, bzw. eine Vision und eine Richtung haben und er muss ein überzeugender Kommunikator und Motivator sein und nicht zuletzt muss er Entscheidungen treffen können.

Nehmen wir doch mal meinen Lieblingsverein, den 1.FC Kaiserslautern. Einst ein Bundesliga-Urgestein tümpelt er seit mehreren Jahren in der zweiten Liga herum, hoch verschuldet und vor knapp 2 Jahren nahezu insolvent. Das Stadion verkauft, die Fans blieben weg, sportlich am Ende und, und, und….Dann kam Stefan Kuntz, der heutige Vorstandsvorsitzende, er hatte eine Vision, er integrierte die passenden Leute, holte Sponsoren und Fans zurück und verpflichtete Spieler und Trainer die seine Philosophie mittragen. Heute steht der FCK auf Platz 1 in der 2. Bundesliga und die Euphorie ist riesig.

Münzen wir das Ganze doch mal auf IT-Projekte. Projekte können nur von Erfolg sein, wenn ein Projektleiter ein Teamplayer ist und sich nicht permanent in den Vordergrund drängt. Wenn er die Gruppe bzw. das Team – unter Berücksichtigung kultureller Unterschiede – homogen hält und mit dafür Sorge trägt, dass die Arbeit Spass macht. Wenn er alle relevanten Stakeholder integriert, um eine gemeinsamen Zielvorstellung zu entwickeln und diese auch gemeinsam zu vertreten. Wenn er flexibel und effizient mit dem Team gemeinsam auf Unvorhersehbares reagiert. Wenn die “Vereinsführung” 100% hinter einem Projekt (bzw. Projektleiter) steht und es auch tatkräftig unterstützt und, wenn der Projektleiter ausreichend fähig und befähigt ist Entscheidungen zu treffen und dies auch tut.

Den nächsten Post  gibt’s wieder englisch und trotz Olympia ohne sportive Aspekte – versprochen.

Read Full Post »